Um dies herauszufinden, führten wir in Kooperation mit der TU Dresden eine Sozialraumanalyse in der Gemeinde Altenberg durch. Dafür wurden Schüler ab Klasse 8 des Gymnasiums Altenbergs und der Oberschule Geising zum Thema Freizeit, Internet, Schule und Zukunft befragt. Studentinnen führten zusätzlich in Zinnwald und im Gymnasium Altenberg zwei Zukunftswerkstätten durch. In diesem Rahmen konnten die teilnehmenden Jugendlichen ihre Meinung und Wünsche zur Optimierung ihrer Freizeitgestaltung äußern.

Entstanden ist die Jugendbefragung im Rahmen eines Forschungsprojektes an TU Dresden, welches von Elisabeth Dittrich geleitet wurde. Ihr Bericht mit den Ergebnissen ist hier zu finden.

Es bleibt spannend, was das kommende Jahr bringen wird und wie an den entstanden Projektideen, wie ein Jugendclub, Rufbus oder ein Skatepark in Zinnwald weiter gearbeitet wird.

 

 

Auf unserer Facebook-Seite informieren wir regelmäßig, welche 24 Jugendclubs in unserer Jugendclub-Adventskalender-Aktion gelost wurden und sich über ein Überraschungs-Advents-Paket freuen können.

Gerade im ländlichen Raum schaffen oder erhalten selbstverwaltete Jgendclubs Freiräume für junge Menschen, gestalten das Leben in ihren Gemeinden aus der Perspektive Jugendlicher aktiv mit und schaffen Angebot und Möglichkeiten für sie sich auszuprobieren. Dahinter steckt meist viel Engagement und ehrenamtliche Arbeit. Wir möchten mit einen Jugendclubs-Adventskalender das ehrenamtliche Engagement junger Menschen in ihren Orten honorieren und damit auch Jugendliche ermutigen sich (weiter) zu beteiligen und für ihre Belange einzusetzen und aktiv mit zu gestalten.

 

Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"

 

 

Wir suchen ab sofort Verstärkung für das Projekt „Mobile Soziale Arbeit“.

Der Aufgabenbereich umfasst:
· Kontaktaufnahme zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei der aufsuchenden Jugendarbeit in selbstverwalteten Jugendclubs/ öffentlicher Raum
· Individuelle Beratung, Begleitung und Unterstützung der Zielgruppe bei verschiedensten Themen der Lebensbewältigung
· Gemeinwesen- und Netzwerkarbeit
· Unterstützung im Rahmen der sozialen Arbeit an Schulen
· Öffentlichkeitsarbeit
· Projektarbeit
· Mitarbeit in Fachgremien und Arbeitskreisen
· Konzeptionelle Weiterentwicklung des Arbeitsbereiches

Wir bieten:
· ein anspruchsvolles und gleichermaßen reizvolles Tätigkeitsfeld
· abwechslungsreiche und selbstständige Tätigkeit mit eigenen Gestaltungsspielräumen
· Mitarbeit in einem basisdemokratischen und selbstverwalteten Team
· Einbindung in ein erfahrenes und kollegiales Team
· Weiterbildungsmöglichkeiten, Supervision, kollegiale Fallberatung
· Bezahlung angelehnt an TvöD/SuE (Entgeltgruppe 11 b)
· Arbeitszeit mind. 30h/Woche (Erhöhung möglich)

Alle weitere Informationen befinden sich hier in der Stellenauschreibung.

 

 

Der neue Newsletter ist raus. Wer wissen möchte was bei uns alles passiert ist, kann sich hier den aktuellen Newsletter runterladen. Viel Spaß beim Schmökern!