Der Pro Jugend e.V. feiert das 15-jährige Bestehen des Projektes „mobile Soziale Arbeit“. Das wollen wir mit euch am 12. September feiern !

Jugend- und Demokratiemeile am 12. September

Um diesen Anlass gebührend zu feiern, veranstalten wir an diesem Tag eine Demokratiemeile auf dem Gelände der Parksäle in Dippoldiswalde. Für buntes Programm, welches von 15:00 Uhr bis ca. 20 Uhr stattfindet, ist gesorgt. Mit Rückblick auf die vergangenen 15 Jahre gibt es eine Ausstellung über den Pro Jugend e.V. zu besichtigen. Außerdem wird es einen Kurzfilm über die alltägliche Sozialarbeit der Mitarbeiter geben. Das Rahmenprogramm ist vielfältig und erstreckt sich von Bogenschießen über Flohmarkt, jugendkulturellen Darbietungen bis hin zur Präsentation regionaler Vereine und Kooperationspartner. Wir freuen uns auf ein buntes und vielfältiges Fest und auf viele Besucher!

 

"Die Party - 15 Jahre Pro Jugend" am 13. September

+++ Fällt leider aus +++

Für Samstag den 13. September war als krönenden Abschluss eine Pro Jugend – Party mit DJ‘s aus der Region in der Parksäle Dippoldiswalde geplant. Da der große Saal nun aber für Veranstaltungen gesperrt wurde und für unsere Party in Dippoldiswalde so kurzfristig keine Alternative aufzutreiben war, müssen wir die Party schweren Herzens absagen.

Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben, vielleicht holen wir die Party nächstes Jahr nach. Wer trotzdem mit uns Geburtstag feiern möchte ist herzlichst zur Jugend- und Demokratiemeile am Freitag dem 12. September in der Parksäle Dippoldiswalde eingeladen.

 

Wir stellen ab 01.10.2014 eine(n) Sozialpädagen bzw. Sozialpädagogin ein. Weitere Informationen hier:

Stellenausschreibung.JPG - 119.06 kb 

 

Vom 25. bis 27. Juli 2014 fand das Jugendprojekt HüPro 2014 (Hüttenteich Projekt) statt. Straffällig gewordene Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren leisteten, von Pro Jugend e.V. sozialpädagogisch begleitete, gemeinützige Arbeitsstunden. Neun junge Männer haben geschliffen, gehämmert, gebaut und geputzt, sowie in gemeinschaftlichen Tätigkeiten anhand erlebnis- und sozialpädagogischer Methoden neue positive Erfahrungen gesammelt.

WOW!!! Wir sind überwältigt, wie viele von euch/Ihnen gespendet und somit dazu beigetragen haben, dass wir wieder mit einem Bus unterwegs sein können.

Dafür bedanken wir uns auf das Herzlichste.