Nach einem Jahr sehr effektiver Organisationsentwicklung hat sich der Verein Pro Jugend im Mai diesen Jahres neu strukturiert. Als basisdemokratischer und mitarbeiterselbstverwaltender Verein ist die Mitgliederversammlung weiterhin das oberste Gremium, welche mindestens zweimal pro Jahr stattfindet. Der Vorstand besteht nun aus fünf ordentlichen Mitgliedern, zwei vertretungsberechtigten Personen, zwei hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und einem weiteren ehrenamtlichen Mitglied. Eine zusätzliche Veränderung ist die Etablierung der Fördermitgliedschaft, die jede Person ab 18 Jahren beantragen kann.

Als neuen Vorstand dürfen wir Sandy Ungermann, Benjamin Donath, Janet Helwig, Desireé Wagner und Ronny Wenzel (v.l.n.r.) zu Ihrer neuen Verantwortung gratulieren und uns herzlichst bei Falk Wiedmann und Linda Reichel für ihr jahrelanges Engagement in der Vorstandsarbeit zu bedanken.

Neu aufgestellt freuen wir uns auf spannende, fetzige und erfolgreiche Zeiten!

 

Mobile Soziale Arbeit

Wir suchen ab 01. Juli 2017 eine*n Mitarbeiter*in für das Projekt „Mobile Soziale Arbeit“ in Dippoldiswalde (Einsatzgebiet: Bannewitz, Kreischa, Rabenau)

Wir bieten:

  • ein spannendes, abwechslungsreiches, herausforderndes Aufgabenfeld

  • Mitarbeit in einem basisdemokratischen und selbstverwalteten Team/Verein

  • Einbindung in ein erfahrenes, kollegiales und qualifiziertes Team

  • Weiterbildungsmöglichkeiten, Supervision, kollegiale Fallberatung

  • flexible Arbeitszeiten

  • Bezahlung angelehnt an TvöD/SuE (Entgeltgruppe 11 b)

  • Arbeitszeit mind. 30h/Woche (Erhöhung möglich)

Alle weitere Informationen befinden sich hier in der Stellenauschreibung.

 

Schulsozialarbeit

Für das Projekt: „Schulsozialarbeit an der Oberschule Bannewitz“ suchen wir zum 01.08.2017 (40h/Woche), vorerst für ein Jahr befristet, eine*n Sozialarbeiter*in.

Wir bieten:

  • ein spannendes, abwechslungsreiches, herausforderndes Aufgabenfeld

  • regelmäßige Teamberatungen, Supervision, kollegiale Fallberatung

  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Vergütung in Anlehnung an TvöD/SuE (Entgeltgruppe 11 b)

  • Arbeitsort: 01728 Bannewitz (nahe Dresden)

Alle weitere Informationen befinden sich hier in der Stellenauschreibung.

 

„…Initiative zeigen, anpacken, etwas bewegen…“ vom 12.-14. Mai 2017 findet die diesjährige 48h-Aktion im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge statt.

Als besondere Mitmachaktion zum 10jährigen Jubiläum der 48h-Aktion sollen die Jugendgruppen unter dem #EhrenamtOlé am 13.05.2017, 14:00 Uhr ein kreatives Gruppenbild auf facebook.com/48hAktionSOE posten. Damit soll visualisiert werden, wie viele Gruppen sich mit ihren Projekten im gesamten Landkreis engagieren.

Frau Kati Hille, Beigeordnete des Landrates, übernimmt auch 2017 wieder die Schirmherrschaft für die 48h-Aktion 2017.

12.-14.05.17            - Landkreisweites Aktionswochende

13.05.17, 14:00 Uhr - Fotoflashmob auf facebook.com/48hAktionSOE #ehrenamtOlè

 

Um dies herauszufinden, führten wir in Kooperation mit der TU Dresden eine Sozialraumanalyse in der Gemeinde Altenberg durch. Dafür wurden Schüler ab Klasse 8 des Gymnasiums Altenbergs und der Oberschule Geising zum Thema Freizeit, Internet, Schule und Zukunft befragt. Studentinnen führten zusätzlich in Zinnwald und im Gymnasium Altenberg zwei Zukunftswerkstätten durch. In diesem Rahmen konnten die teilnehmenden Jugendlichen ihre Meinung und Wünsche zur Optimierung ihrer Freizeitgestaltung äußern.

Entstanden ist die Jugendbefragung im Rahmen eines Forschungsprojektes an TU Dresden, welches von Elisabeth Dittrich geleitet wurde. Ihr Bericht mit den Ergebnissen ist hier zu finden.

Es bleibt spannend, was das kommende Jahr bringen wird und wie an den entstanden Projektideen, wie ein Jugendclub, Rufbus oder ein Skatepark in Zinnwald weiter gearbeitet wird.