Wir machen Homeoffice

Auch wir nehmen uns auf Grund der aktuellen Situation etwas zurück und sind ab sofort im Homeoffice.
Dennoch sind wir für euch per Mail, Telefon, Messenger sowie Facebook oder Instagram erreichbar.

Kontakte Schulsozialarbeit:
Kontakte Schulsozialarbeit sind hier zu finden.

Kontakte MSA:
kontakt@projugendev.de

Wilsdruff, Tharandt, Dorfhain (PR1): 0172/7986769

Dippoldiswalde, Klingenberg, Hartmannsdorf-Reichenau (PR2): 01525 722 6510 oder 0173/3659636

Altenberg, Glashütte, Hermsdorf/Erzgeb. (PR4): 01523/6727067 oder 0174/32 48 203

Bannewitz, Kreischa, Rabenau (PR5): 0172 798 67 72

 

48h-Aktion 2020

Aufgrund der Corona-Situation und den Empfehlungen der Bunderegierung sowie den Verfügungen des Freistaates Sachsen und unseres Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, haben wir uns im Trägerverbund dazu entschieden, die 48h-Aktion im Mai 2020 abzusagen.

Da noch nicht abzusehen ist, wann sich die Situation verbessert, können wir aktuell keine konkreten Vorbereitungen planen. Auch Aktionsprojekte von Jugendgruppen können nicht geplant werden, wenn zur Unterbrechung der Infektionskette alle zu Hause bleiben sollen. Wir nehmen das ernst, und haben uns deshalb schweren Herzenz für die Absage enschieden. Bitte bleibt zu Hause, zum Schutz Aller.

Wir bedanken uns bei allen bereits angemeldeten Gruppen, Kooperationspartnern, Unterstützern wie der Ostsächsische Sparkasse Dresden, die Klinik Bavaria Kreischa, den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Schirmherrin Frau Kati Hille. Wir wollen uns noch offen lassen, je nach Verlauf die 48h-Aktion zu einem späteren Zeitpunkt nach zu holen und hoffen das dann alle weiterhin dabei sind. Wenn es neue Inormationen dazu gibt, lassen wir es euch wissen.

 

 

Mit dem Fahrrad gegen Mobbing

Nach eigener Mobbing-Erfahrung hat Stephan Märker eine ganz eigene Idee zum Umgang damit entwickelt. Um persönlich damit abzuschließen und dabei auch noch etwas Gutes zu tun, fuhr er innerhalb von 24 Stunden am 30.12.2019 mit dem Fahrrad von Hamburg nach Dresden. Für jeden gefahrenen Kilometer der Tour spendet er nun einen Euro für Projektarbeit gegen Mobbing an den Pro Jugend e.V.

Mit dieser ungewöhnlichen Idee möchte Stephan Märker für das Thema sensibilisieren und dazu ermutigen, sich Unterstützung und Hilfe zu suchen, sowie sich Rat zu holen, wenn im eigenen Umfeld Anzeichen von Mobbing erkannt werden. In einem Interview erzählt er, wie sein Projekt bisher verlaufen ist.

Hier geht es zu dem lesenswerten Interview.

Pro Jugend e.V.
Dr.-Friedrichs-Straße 27
01744 Dippoldiswalde

kontakt@projugendev.de
Tel: 03504611543
Fax: 03504611544